Offener Gottesdienst

Gott hat uns aufgerufen, uns an die Menschen um uns herum zu verschenken. Daher besteht am jeweils letzten Samstag im Monat unser Gottesdienst darin, das, was wir von Gott empfangen haben, an andere Menschen weiterzugeben. Eine Möglichkeit ist das Kochen im Tageszentrum, wo wir uns ganz praktisch an Menschen am Rand der Gesellschaft verschenken. Die andere Möglichkeit ist unser “Offener Gottesdienst”. An diesem Samstag bleiben wir nicht im novum, sondern gehen hinaus zu den Menschen in unserem Umfeld.

Wir haben bis jetzt verschiedene Dinge ausprobiert, wir haben “Movement in Worship” in den Helmut-Zilk-Park hinausgebracht, wir haben dort “Vom Himmel hören” angeboten, wir hatten ein Picknick im Park wo es gute Gespräche und Gebet für andere gab, und wir hatten einen ganz erstaunlichen Einsatz mit dem Motto “Was möchtest Du?”. Durch das Ausprobieren unterschiedlicher Dinge möchten wir herausfinden, wie wir den Menschen hier bei uns im Viertel Gott zugänglich machen können damit sie Ihn und seine Kraft und Gegenwart persönlich und spürbar erleben können.

Der Offene Gottesdienst beginnt um 15.30 Uhr mit einer Zeit der Anbetung und des Gebets, wo wir uns bevor wir hinausgehen auf Gott ausrichten. Um 16.00 Uhr gehen wir hinaus zu den Menschen. Um 17.30 Uhr treffen wir uns wieder im novum zum Austausch und zum abschließenden Gebet. Der Gottesdienst endet um ca. 18.00 Uhr.

Wichtig ist uns in dem Zusammenhang, dass es bei all diesen Einsätzen ein Zusammenspiel aller Menschen bei uns in der Gemeinde braucht. Wir brauchen diejenigen, die gerne hinausgehen, damit wir Menschen erreichen. Und wir brauchen diejenigen, die nicht gerne hinausgehen, damit sie die Teams draußen im Gebet unterstützen. Wie sehr dieses Gebet hilft haben wir bereits eindrucksvoll erlebt.

Jesus möchte Menschen, die Ihn noch nicht kennen, erreichen. Und er möchte jeden einzelnen von uns verwenden, damit das geschieht. Wir sind sehr dankbar, dass wir auf diese Weise eine tolle Möglichkeit haben, das in die Tat umzusetzen.